Die Asozialen - Walter Wüllenweber

Die Asozialen

By Walter Wüllenweber

  • Release Date: 2012-09-17
  • Genre: Sozialwissenschaft
  • Size: 883.13 KB
Score: 4
4
From 15 Ratings

Alternative Downloads

Server Link Speed
Mirror [#1] Die Asozialen.pdf 24,556 KB/Sec
Mirror [#2] Die Asozialen.pdf 23,746 KB/Sec
Mirror [#3] Die Asozialen.pdf 44,844 KB/Sec

Description

Wie Ober- und Unterschicht auf Kosten der Mittelschicht leben

Die deutsche Gesellschaft befindet sich im Zustand der Auflösung. Am unteren Ende ist eine wachsende Unterschicht dabei, sich aus den bürgerlichen Wertvorstellungen zu verabschieden. Gleichzeitig zieht sich auch die Oberschicht in ihre Parallelwelt zurück. Das Erstaunliche ist: An den gegenüberliegenden Enden der Gesellschaft beobachten wir ähnliche, teils identische Entwicklungen:

• Die Wert- und Moralvorstellungen von Ober- und Unterschicht entfernen sich immer weiter von denen der Mehrheitsgesellschaft.
• Oberschicht und Unterschicht empfinden kaum noch einen Zusammenhang zwischen Leistung und Erfolg.
• Tricksen wird mehr und mehr zur Lebensform. Die Reichen tricksen beim Finanzamt, die Armen beim Sozialamt.
• Oben und Unten leben auf Kosten der Mittelschicht.

Mächtige Verbündete haben ein Interesse daran, dass sich an diesen Zuständen nichts ändert: Die Finanzindustrie macht die Oberschicht reich. Die Hilfsindustrie ermöglicht die Lebensform der Unterschicht. In den Banken wird das meiste Kapital verwaltet und umgesetzt. In der Hilfsindustrie sind die meisten Arbeitnehmer beschäftigt. Vor diesen Mächten hat der Staat längst kapituliert.

Reviews

  • Pflichtlektüre

    5
    By klaus2108
    ... Für jeden, der an den "unsichtbaren" Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft interessiert ist. Ein Tsunami von Fakten und Zusammenhängen, die bei jeden "Normalo", der brav arbeiten geht, ein bitteres Ohnmachtsgefühl hinterlässt. Leistung lohnt sich nicht (mehr), ob deshalb wohl die FDP bei 2% gestrandet ist?
  • Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

    5
    By Marcelo_bln
    Super beschrieben wie unterschiedliche unsere drei Schichten sind. Sehr gut nachvollziehbar aber es macht nachdenklich!!!
  • Wer die Warheit sagt braucht schnelle Pferde...

    5
    By funky zebulon
    oder wird einfach ignoriert! Schon seltsam dass ein solches Buch nicht von unsererem "Qualitätsjournalismus" und den sonst so auf Zerschmetterung jeder Kritik bedachten Gutmenschen zerrissen wird??? Keine Ideen wie der Autor zu diskreditieren wäre? Oder gönnt man hier jemandem einfach keine Publicity, so wie Herrn Sarrazin? Es kann natürlich auch sein, dass die Mittelschicht vor lauter Rudern, nicht zum Lesen kommt. Ober- und Unterschicht - Die Asozialen werden sich kaum dazu herablassen dieses buch zu kommentieren, man sitzt ja komfortabel!

keyboard_arrow_up